Kevin Maik Jablonka

Kevin Maik Jablonka

Wann haben Sie an Jugend forscht teilgenommen?
2013, 2014

Was waren Ihre Themen?
Fotokatalytische Wasserspaltung mit einem Kohlenstoffnitrid-Katalysator, Untersuchung des Abbaumechanismus von Hydraulikölen, Nutzen von Electrospinning um effektivere Absorbermaterialien (z. B. für Öl) zu entwickeln

Mit welchem Preis sind Sie bei Jugend forscht ausgezeichnet worden?
3. Preis im Fachgebiet Chemie beim Bundeswettbewerb; Zukunftstechnologiepreis

Was machen Sie heute?
Studium der Chemie an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne mit Schwerpunkt physikalische/theoretische Chemie.

Welche Erwartungen haben Sie an das "PerspektivForum Deutscher Zukunftspreis"?
In der Chemie sind zurzeit sehr viele große Fortschritte im Bereich autonomer Materialentdeckung zu beobachten, was uns dazu bewegen sollte, künftige Chemiker auf diesem Gebiet (verstärkt) auszubilden (vgl. ACS Cent. Sci., 2018, 4 (2), pp 144–152). Ich bin gespannt darauf, die Sicht anderer Fachbereiche kennenzulernen und zu diskutieren, um damit die Bedeutung der Digitalisierung und den Handlungsbedarf, den sie mit sich bringt, klar hervorzuheben.

Publikationen

Grundlagen der Thermodynamik für Studierende der Chemie